Berater

Rechtsanwälte und Steuerberater

Mit derzeit sieben Volljuristen (fünf Rechtsanwälte, zwei Assessoren) und einem Steuerberater sind wir in Halle eine der größeren Kanzleien und gewährleisten durch Spezialisierung auf bestimmte Rechtsgebiete eine hohe Fachkompetenz in den einzelnen Rechtsgebieten. Als Rechtsanwälte und Steuerberater sind wir gemeinsam für unsere Mandanten tätig. Unsere spezialisierten Anwälte und Steuerberater stehen in permanentem Austausch und können so wertvolle Erfahrungen und Fachwissen austauschen. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir unser Wissen ständig aktualisieren und erweitern, um Ihnen eine Rechtsberatung auf höchstem Niveau anbieten zu können

Rechtsanwalt Thomas Goldberg

Thomas Goldberg

Weitere Informationen über Thomas Goldberg finden Sie hier.

Rechtsanwalt Peter Kehl

Weitere Informationen über Peter Kehl finden Sie hier.

Rechtsanwalt Thomas Krech

Weitere Informationen über Thomas Krech finden Sie hier.

Steuerberater Christian Gebert

Weitere Informationen über Christian Gebert finden Sie hier.

Rechtsanwältin Linda Jacoby

Weitere Informationen über Linda Jacoby finden sie hier.

Rechtsanwältin Nicky Ernst

Weitere Informationen über Nicky Ernst finden Sie hier.

Assessor Carl-Hendrik von Bose

Weitere Informationen über Carl-Hendrik von Bose finden Sie hier.

Assessor Jens Roßberg

Weitere Informationen über Jens Roßberg finden Sie hier.

 


Hier können Sie einen Flyer über unsere Berater im PDF Format herunterladen.


Allgemeine Informationen über Rechtsanwälte und Steuerberater

Rechtsanwälte und Steuerberater sind juristische Beistände. Wir gehören wie die Patentanwälte und Wirtschaftsprüfer und (teilweise) die Notare zu den rechts- und wirtschaftsberatenden Freien Berufen.

Sie haben das verfassungsmäßig verbürgte Recht, sich in jedem Verfahren vor Behörden und Gerichten durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen. In einem Strafprozess oder einem Bußgeldverfahren sind wir als Verteidiger tätig.

Im Zivilprozess besteht bei den LandgerichtenOberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof der sogenannte „Anwaltszwang“, das heißt, die Verpflichtung, sich durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. Gleiches gilt bei anderen Verfahrensarten für die höheren Instanzen.

Wir empfehlen aber auch die Vertretung vor den Gerichten niederer Instanzen, da man einen Gerichtsprozess schon aus rein formalen Gründen verlieren kann. Wie in der Medizin, sollte man sich nicht selbst „behandeln“, sondern durch einen Rechtskundigen vertreten lassen. Denn in eigenen Angelegenheiten hat man in den seltensten Fällen eine objektive Sicht der Dinge.