Erreichbarkeit per E-Mail ersetzt unter Umständen Telefonnummer im Impressum

Das Landgericht Bamberg (Az. 1 HK O 29/12) hat entschieden, dass Betreiber von Webseiten ihre Telefonnummer im Impressum nicht angeben müssen, wenn sie innerhalb von 60 Minuten per E-Mail erreichbar sind.

Der Beklagte, ein Online-Unternehmen, hatte in seinem Impressum keine Angaben zur Telefonnummer, sondern nur zur E-Mail-Adresse.

Das LG Bamberg sah darin keinen Verstoß gegen die impressumsrechtlichen Vorschriften. Ein Online-Shop sei zwar dazu verpflichtet, einen Kommunikationsweg zur Verfügung zu stellen, mit auf dem eine schnelle Kontaktaufnahme und eine unmittelbare Kommunikation möglich sei. Diesen Anforderungen genüge aber auch eine elektronische Erreichbarkeit innerhalb von 60 Minuten.

Das Gericht setzt mit diesem Urteil die Impressums-Anforderungen des EuGH um (Az.: C-298/07).

Maurer & Kollegen empfehlen trotzdem dringend, die Telefonnummer im Impressum anzugeben, um Abmahnungen wegen fehlerhafter Anbieterkennzeichnung zu vermeiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.