Erste Diesel-Verhandlung vor dem BGH im Mai 2020

Fünf Jahre nach dem Bekanntwerden des sog. Dieselskandals erreichen die Klagen geschädigter Kunden 2020 endgültig in letzter Instanz den Bundesgerichtshof. Die Verhandlung des ersten Falls (Az. VI ZR 252/19) soll am 05.05.2020 erfolgen.

OLG Koblenz gab Autokäufer Recht

In dem vorgenannten Fall der nun beim BGH liegt, verlangt der Käufer eines VW Sharan Schadenersatz von Volkswagen. Das Oberlandesgericht Koblenz hatte dem Käufer im Juni etwas mehr als 25.600 EUR zugesprochen und dabei die Nutzung des Autos angerechnet.

Nach wie vor stehen höchstrichterliche Entscheidungen zum Dieselskandal aus. Bereits 2019 anhängige Verfahren wurden von den Parteien zurückgezogen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.